Brennesseljauche ansetzen Brennesseljauche als Dünger Brennessel Wirkung Brennesseltee Brennesselsamen

Blattläuse bekämpfen

Blattläuse bekämpfen

Nützliches Wissen über das Thhema Blattläuse bekämpfen

Blattläuse bekämpfen
Mit einer Brennnesseljauche die Blattläuse bekämpfen und sie gegen Insekten ein zu setzen ist relativ einfach und sicher in der Handhabung. Brennnessel Jauche gegen Schädlinge ist mittlerweile üblich und wird großflächig eingesetzt. Ob nun für Hobby Gärtner oder Bio-Bauern, diese Jauche ist ein wahrer Segen für jeden der biologische Mittel bevorzugt. Der Einsatz ist vollkommen unbedenklich. Jauchen sind auch hierzulande gern genutzte Mittel zur Gartenbelebung, Vorbeugung und Nachsorge. Denn Jauche gegen Schädlinge wird dann angwendet, wenn man auf chemische Mittel verzichten möchte. Aufgrund der unglaublichen Wirksamkeit dieser Jauche im Kampf gegen Insekten wurde die Brennesseljauche in Frankreich im Jahr 2010 zeitweise verboten um diverrse Arten zu schützen. Andere Hintergründe waren uns bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

 

Auch im Altertum war man schon auf diese Art der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung aufmerksam geworden und so kam es mit der Zeit, dass sich allgemeingültige Erfahrungen gesammelt haben und zur heutigen “Jauche-Kultur” essentiell beigetragen haben. Brennesseljauche gegen Schädlinge ist z.B. sehr wirksam und Langzeit-effektiv gegen den lästigen Malvenrost an Tomaten Pflanzen. Im Allgemeinen gibt es nicht viele Schädlinge, mit denen Brennesseljauche nicht fertig wird. Je nach Befall wird die entsprechende Dosierung gewählt und aufgesprüht bzw. angegossen. Dieser Prozess sollte den betroffenen Pflanzen schnell helfen mit dem Befall klar zu kommen und ihn ab zu wehren. Bis heute ist es eine der besten Methoden um Schädlinge zu bekämpfen und das ganz ohne die chemische Keule zu schwingen!

 

Mit Brennesseljauche Blattläuse bekämpfen

Sozusagen “super” – schnell wird aus dieser absoluten Allzweckwaffe gegen Insekten ein Vernichter der extra Klasse auf besonders biologischer Basis. Aber nun erst stopp: Hier erfahren sie nun wirklich, wie das ganz genau geht mit der Jauche Anwendung. Ob nun bei bösen Ameisen, Spinnmilben oder auch noch hartnäckigere andere Schädlinge ergreifen sofort die Flucht beim kleinsten Kontakt mit unserer selbstgemachten Brennesseljauche.


 

Brennesseljauche gegen Schädlinge ist zur präzisen und direkten Schädlingsbekämpfung, sowie aber auch zur Vorbeugung gegenüber Befall von Insekten und Raupen. Bei sonstigem lästigen Ungeziefer kann man mit der Bio-Variante der Schädlingsvernichter auch die auf die Pflanzen auftragen und länger einwirken lassen. Die von Schädlingen befallenen Pflanzen können auch direkt mit der Jauche angegossen werden. Das Angiessen an sich bewirkt die Aufnahme der Wirkstoffe direkt in die befallen Pflanze.

 

In welchem Mischverhältnis muss die Jauche aufgesprüht werden?

Die Jauche sollte Anfangs gut verdünnt aufgetragen werden um die ersten Ergebnisse Notfalls korrigieren bzw. verstärken zu können und nicht gleich eine Überdosierung zu riskieren. Bei akutem Befall der betreffenden Gartenpflanzen kann auch ein einmaliges Auftragen einer höheren Konzentration als der sonst angewendeten Dosierung von Nöten sein, um einen sofortigen Wirkeffekt zu erzielen und den Pflanzen eine schnelle Regeneration zu ermöglichen.

 


Blattläuse bekämpfen

In diesem Blog solltet Ihr auch unbedingt einmal vorbei schauen. Eine ganze Menge an Anleitungen und Erklärungen wie was gemacht wird. Auch nützliche Tips über den Brennesseljauche und der Brennesseltee könnt Ihr hier finden.
www.das-wilde-gartenblog.de

 

Video zum Thema: Blattläuse bekämpfen mit Brennesseljauche

 


 

Siehe auch hier noch den Link zu einem unserer anderen beliebten Themen:
brennessel-haarwasser

 

Internetseiten die wir gern weiterempfehlen, viel Spass mit den folgenden Blogs:
Reiseinfos zum Thema Impfungen

Ekzem Ratgeber kostenlos online …

 
Sie sind bei dem Thema: Mit Brennesseljauche Blattläuse bekämpfen